Praxis für Orthopädie, Chiropraktik und Osteopathie, Dr. Göschel

Auf die konservative Orthopädie sowie auf Manuelle Medizin/Chiropraktik und Osteopathie spezialisiert ist Dr. med. Iris Göschel in ihrer Praxis im Wolfgang-Potinius-Facharzt- und Servicezentrum. Die ausgebildete Physiotherapeutin hat nach ihrem Medizinstudium zusätzlich Weiterbildungen in Sportmedizin sowie in technischer Orthopädie absolviert.

Manuelle Therapie/Chiropraktik
Mit Hilfe bestimmter Techniken werden von Hand Störungen des Bewegungssystems festgestellt, die mit ebenso spezifischen wie einfachen Methoden therapiert werden können. Im Mittelpunkt der Diagnostik und Therapie stehen Funktionsstörungen von Gelenken und Wirbelsäule (Einschränkungen bzw. Blockaden der Beweglichkeit, die nicht durch struekturelle Veränderungen wie zum Beispiel Knochenbrüche verursacht sind) sowie von Faszien und Muskeln.

Osteopathie
Eine breit gefächerte manuelle Diagnostik und Therapie des Bewegungsapparates, der inneren Organe und des Nervensystems ist charakteristisch für die osteopathische Medizin.
Dabei steht im Mittelpunkt der Behandlung stets die individuelle Situation des Patienten, dessen Selbstheilungskräfte angeregt und aktiviert werden. So werden die Funktionsweise und Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Sehnen und Faszien positiv beeinflusst. Auch chronische Schmerzzustände können durch die sanften Methoden der Osteopathie gelindert werden.
Geeignet ist diese Therapieform bei

  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen im Bereich der Schultern und des Nackens
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Beschwerden an den Kiefergelenken oder im Gesicht
  • Beckenbeschwerden

Behandlung mit der Stoßwelle
Stoßwellen breiten sich über die Haut in das Gewebe hinein aus. Der Körper reagiert auf diese Impulse mit einer Erhöhung der Stoffwechselaktivität um den schmerzhaften Bereich herum, die Selbstheilungsprozesse im Körper werden angeregt. So können zum Beispiel Schmerzen gelindert werden. Empfehlenswert sind drei bis fünf Behandlungen in wöchentlichen Abständen.
Angewendet werden kann die Stoßwellentherapie beispielsweise bei

  • schmerzhaften Sehnenansatzreizungen am Ellenbogen (Tennis- oder Golferellenbogen)
  • Fersensporn
  • entzündlichen Veränderungen des Sehnenansatzes am Fersenbein (Achillodynie)
  • Schleimbeutelentzündungen oder Sehnenansatzentzündungen am Hüftknochen