Vorlesen

Assistenzarzt (w/m/d) für die Innere Medizin

Das Gesundheitszentrum Wetterau ist einer der größten Arbeitgeber in der Region und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von über 110 Millionen Euro. Im GZW-Verbund mit seinen ca. 850 Betten an sechs Standorten in Bad Nauheim, Friedberg, Bad Vilbel, Schotten, Nidda und Gedern versorgen 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochspezialisiert und freundlich jährlich mehr als 26.000 stationäre sowie über 100.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Unsere medizinischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Neurologie, Innere Medizin mit Gastroenterologie, Onkologie, Diabetologie/Endokrinologie, Pneumologie, Kardiologie, Geriatrie, Geburtshilfe, Gynäkologie und Senologie, Spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin sowie Psychiatrie und Psychotherapie. In die ambulante Versorgung sind neben den Krankenhäusern fünf Medizinische Versorgungszentren mit hochqualifizierten Facharztpraxen eingebunden. Wir sind akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Für die Innere Medizin an den Standorten Bad Nauheim oder Friedberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
 
Assistenzarzt (w/m/d)  
in Vollzeitbeschäftigung.

Die Abteilungen für Innere Medizin am Hochwaldkrankenhaus in Bad Nauheim und Bürgerhospital in Friedberg verfügen über rund 180 Betten (einschließlich interdisziplinärer  Intensivstation und interdisziplinärer Notaufnahme) und werden von den Chefärzten Priv.-Doz. Dr. A.G. Banat (Hämato-Onkologie), Dr. M. Eckhard (Endokrinologie/Diabetologie) und Prof. Dr. med. R. Voswinckel (Pneumologie, Gastroenterologie, Intensivmedizin) im Kollegialsystem geführt. Als stationärer Partner in einem regionalen Versorgungscluster bieten wir das vollständige Leistungsspektrum der Inneren Medizin an. Schwerpunkte setzen wir auf Gastroenterologie einschließlich aller endoskopischen Verfahren (Gastroskopie, Coloskopie, ERCP, Endosonographie, High-End-Sonographie), Pneumologie mit pneumologischer Frührehabilitation, Weaning sowie diagnostischer und  interventioneller (flexibler und starrer) Bronchoskopie, kardiopulmonale Funktionsdiagnostik, Diabetologie sowie auf die ambulante und stationäre Diagnostik und Therapie hämatologisch-onkologischer Systemerkrankungen.

Die volle Weiterbildung für Innere Medizin (60 Monate) sowie die Weiterbildung für Pneumologie (24 Monate) und die Weiterbildung für Gastroenterologie (12 Monate) sind vorhanden.

Ihr Profil:

  • Sie sind Arzt in der Weiterbildung zum Facharzt (w/m/d)  Innere Medizin oder Allgemeinmedizin
  • Sie verfügen über die deutsche Approbation
  • In Anlehnung an das Eckpunktepapier zur Überprüfung der Berufsausübung erforderlichen Deutschkenntnisse in den akademischen Heilberufen ist ein Nachweis fachsprachlicher Deutschkenntnisse auf dem C1-Sprachniveau  zu erbringen
  • Sie verfügen über eine gültige Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung
  • Sie sind eine engagierte und kommunikative Persönlichkeit
  • Sie vereinigen selbstständiges Arbeiten mit Teamfähigkeit und Kreativität

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortungsbewusste und zuverlässige Versorgung stationärer Patienten eines sehr breiten Spektrums der Inneren Medizin
  • Erlernen der diagnostischen und therapeutischen Fähigkeiten der Inneren Medizin
  • Nach entsprechender Einarbeitungszeit Notfallversorgung in einer sehr gut organisierten Notaufnahme
  • Eigenständiges Lernen und Umsetzen neuer Fähigkeiten  

Wir bieten Ihnen:

  • 5 Jahre Weiterbildung Innere Medizin
  • Vergütung: TV-Ärzte/VKA, Poolbeteiligung
  • Top-Ausbildung in einem jungen, dynamischen Team
  • Ein sich weiterentwickelndes Krankenhaus mit einer vitalen Zukunftsstrategie
  • Flache Hierarchien
  • Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten (z.B. durch externe Codierer)
  • Supervision und strukturierte Funktionsausbildung (Sonographie, Kardiologie, Endoskopie)
  • Rotationsmöglichkeit im Rahmen der Ausbildung für die Palliativmedizin und die SAPV
  • wöchentliche interne zertifizierte Weiterbildung
  • großzügige und transparente finanzielle Unterstützung externer Fortbildungen mit entsprechenden Fortbildungstagen
  • Entlastung von administrativen Tätigkeiten durch DRG-Fachkräfte
  • Möglichkeit zur Promotion am FB Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Entlastung von nicht-ärztlichen Tätigkeiten, beispielsweise Blutentnahme, durch Arzthelferinnen
  • Kostenübernahme für den Erwerb der Fachkunde Notfallmedizin
  • elektronische Zeiterfassung, geregelte Arbeitszeit
  • Mehr Netto für unsere Mitarbeiter durch Nettoentgeltoptimierung

Für Vorabinformationen und Fragen steht Ihnen Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Voswinckel telefonisch zur Verfügung (06031/89-3232).

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer „51-2019“ bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an bewerbung(at)gz-wetterau.de