Vorlesen

Galaktographie-Darstellung der Milchgänge

Tritt wässrige oder blutige Flüssigkeit aus einem Milchgang oder mehreren Milchgängen aus, muss geklärt werden, ob eine gutartige Wucherung (z.B. Papillom), eine krankhafte Erweiterung des Milchganges oder ein bösartiger Tumor vorliegt. Die Galaktographie ist kein operativer Eingriff. Nach einer Desinfektion der Haut untersuchen wir den Milchgang mit einer stumpfen Kanüle. Dazu ist  ganz wenig Kontrastmittel notwendig.  Danach erfolgt eine Röntgenuntersuchung der Brust (3D- Mammographie).

Für weitere Informationen oder die Anmeldung zur Untersuchung wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung Radiologie.