Vorlesen

Facharzt (w/m/d) für die Spezielle Schmerztherapie am Standort Bad Nauheim

Das Gesundheitszentrum Wetterau ist einer der größten Arbeitgeber in der Region und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Im GZW-Verbund mit seinen ca. 850 Betten an sechs Standorten in Bad Nauheim, Friedberg, Bad Vilbel, Schotten, Nidda und Gedern versorgen 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochspezialisiert und freundlich jährlich mehr als 25.000 stationäre sowie über 50.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Wir sind akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die Abteilung für Spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin (Chefarzt Dr. med. Thorsten Fritz) verfügt am Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim über eine Station für Spezielle Schmerztherapie mit aktuell 26 Betten, über eine Palliativstation mit acht Betten sowie über die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung SAPV am Standort Butzbach.

Auf der Station für Spezielle Schmerztherapie werden pro Jahr etwa 600 Patienten mit hochchronifizierten Schmerzsyndromen behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst eine multimodale Schmerztherapie, medikamentöse Einstellungen sowie rückenmarksnahe und periphere interventionelle schmerztherapeutische Blockaden. Begleitend werden komplementärmedizinische Maßnahmen sowie Naturheilverfahren angewendet.

Für unsere Spezielle Schmerztherapie am Standort Bad Nauheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Facharzt (w/m/d) der Gebiete Anästhesiologie, Neurologie, Orthopädie, Psychosomatik oder Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie

in Teil- und Vollzeitbeschäftigung (Umfang 50%-100%).

Ihr Profil:

  • Sie sind Facharzt (w/m/d) der Gebiete Anästhesiologie, Neurologie, Orthopädie, Psychosomatik oder Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
  • Deutsche Approbation
  • In Anlehnung an das Eckpunktepapier zur Überprüfung der Berufsausübung erforderlichen Deutschkenntnisse in den akademischen Heilberufen ist ein Nachweis fachsprachlicher Deutschkenntnisse auf dem C1-Sprachniveau zu erbringen
  • Idealerweise Erfahrung in der Speziellen Schmerztherapie
  • Erfahrung im stationären Rahmen mit der Therapie von Patienten mit hochchronifizierten Schmerzsyndromen ist wünschenswert
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz sowohl für die Arbeit in einem multiprofessionellen Team als auch im Umgang mit unseren Patienten
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein Klasse B

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Fortentwicklung der Speziellen Schmerztherapie
  • Eine engagierte Mitarbeit beim weiteren Ausbau eines noch jungen Arbeitsbereiches
  • Aktive Steuerung/Teilnahme an Projekten zur Weiterentwicklung der Klinik und des Klinikverbunds
  • Integration in das Klinikteam; enge Kooperation mit den Kollegen in fachlicher und betriebswirtschaftlicher Hinsicht
  • Konstruktive Kooperation mit anderen Kliniken, Häusern und Gesundheitsträgern, insbesondere den niedergelassenen Zuweisern
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Rufdiensten für SAPV, Palliativstation und Schmerztherapie

Wir bieten Ihnen:

  • Ein sehr gutes Arbeitsklima in wertschätzendem Miteinander
  • Flache Hierarchien
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vielfältige interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung: TV-Ärzte/VKA; Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst
  • Regelmäßige Supervisionen
  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Die Möglichkeit, eigene Ideen zur Weiterentwicklung unserer Arbeit einzubringen
  • Sorgfältige und strukturierte Einarbeitung
  • Entlastung von nicht-ärztlichen Tätigkeiten durch DRG-Fachkräfte und Stationsassistentinnen
  • Mehr Netto für unsere Mitarbeiter durch Nettoentgeltoptimierung

Für Vorabinformationen und Fragen steht Ihnen Chefarzt Dr. med. Fritz gerne zur Verfügung (Tel.: 06033/9730360, E-Mail: thorsten.fritz@gz-wetterau.de)

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer „18-2020“ bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an bewerbung@gz-wetterau.de