Vorlesen
< Auszubildende kompetent und freundlich begleiten
Sonntag 02. April 2017 Alter: 6 yrs
Kategorie: News

Zum 15. Spendenjubiläum eine Dankestafel


Zonta-Club Bad Nauheim-Friedberg widmet erneut Erlös des Bridgeturniers der psychoonkologischen Betreuung in der Frauenklinik

(HR). Seit 2003 steht das alljährliche Bridgeturnier, das der Zonta-Club Bad Nauheim-Friedberg gemeinsam mit dem Bridgeclub organisiert und durchführt, im Zeichen der psychoonkologischen Betreuung der Patientinnen der Frauenklinik Bad Nauheim. Es findet stets im Ober-Mörler Schloss statt und erfreut sich großer Beliebtheit, so dass in jedem Jahr eine erkleckliche Summe erlöst werden kann.

Zur symbolischen Übergabe der Spende von erneut 2000 Euro wartete auf Vilborg Asmus-Reuter, Präsidentin des Zonta-Clubs Bad Nauheim-Friedberg, und Turnier-Organisatorin Heidrun Spuck eine Überraschung: Anlässlich des 15. Spendenjubiläums hatte der Förderverein Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim, über den die Spende abgewickelt wird, eine Dankestafel gestalten lassen, die im Eingang der Onkologischen Tagesklinik aufgehängt wurde.

Fördervereinsvorsitzender Konrad Dörner würdigte das ausdauernde Engagement des Zonta-Clubs, das sich im Lauf der 15 Jahre auf einen stattlichen fünfstelligen Spendenbetrag summiere, und freute sich ebenso wie die weiteren Vorstandsmitglieder Annemarie Nickel-Kleindienst und Timo Neeb sichtlich über die große Freude, mit welcher die Zontians die schlicht und würdig gestaltete Tafel registrierten. Präsidentin Asmus-Reuter nahm mit Augenzwinkern den für weitere Spendenvermerke auf der Tafel verbliebenen Platz zur Kenntnis und sicherte zu, die Frauenklinik und speziell die psychoonkologische Betreuung von Krebspatientinnen auch künftig unterstützen zu wollen.

Dr. Ulrich Groh, Chefarzt der Frauenklinik, berichtete kurz von den Neuerungen, zu denen neben dem starken Anwachsen der Geburtenzahlen auf genau 1000 im Jahr 2016 die Zertifizierung der Dysplasiesprechstunde zählte. Analog dem Mammographie-Screening zur Früherkennung von Brustkrebs werde schon bald bundesweit ein entsprechendes Screening zur Früherkennung gynäkologischer Krebserkrankungen eingeführt, kündigte er an. Hierauf sei die Frauenklinik des GZW dank der Zertifizierung nun bestens vorbereitet. Ebenso wie GZW-Geschäftsführer Dr. Dirk M. Fellermann sprach er dem Zonta-Club Bad Nauheim-Friedberg seinen aufrichtigen Dank aus.

Weitere Spenden für die psychoonkologische Beratung und andere Projekte
nimmt der Förderverein Hochwaldkrankenhaus jederzeit gerne entgegen (Bankverbindungen: Sparkasse Oberhessen, IBAN: DE05 5185 0079 0030 0803 60, BIC: HELADEF1FRI; Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE81 5139 0000 0089 6239 01, BIC: VBMHDE5FXXX).