< Neujahrsbaby auf des großen Bruders Spuren
Donnerstag 10. Januar 2019 Alter: 159 days

Sternsinger singen und sammeln im Bürgerhospital

„Heilige Drei Könige“ aus dem Kindergarten St. Marien erfreuen Patienten und Pflegekräfte mit ihren Liedern


Musikalische Segenswünsche für das neue Jahr überbrachten die Sternsinger vom Kindergarten der Katholischen Kirchengemeinde Patienten und Mitarbeitern des Bürgerhospitals. Begleitet wurden sie von Kindergartenleiterin Jutta Feulner (hinten links), deren Kolleginnen Heike Wolf und Liza Fleischhauer sowie dem katholischen Krankenhaus-Seelsorger Sebastian Corpodean-Dörr (rechts). Begrüßt wurden sie von der stellvertretenden Direktorin Pflegedienst und patientennahe Dienste des GZW, Helga Tröller (hinten rechts).

Friedberg (HR) Er ist eine schöne Tradition, der jährliche Besuch der Sternsinger im Bürgerhospital. Mitsamt ihrem prächtigen Gefolge gaben auch in diesem Jahr die „Heiligen Drei Könige“ in Gestalt der Vorschulkinder des Kindergartens St. Marien der katholischen Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt im Friedberger Krankenhaus ihre Visitenkarte ab. Begleitet wurden sie von Kindergartenleiterin Jutta Feulner, deren Kolleginnen Heike Wolf und Liza (sic!!) Fleischhauer sowie dem katholischen Krankenhaus-Seelsorger Sebastian Corpodean-Dörr. Begrüßt wurden sie von der stellvertretenden Direktorin Pflegedienst und patientennahe Dienste des GZW, Helga Tröller.

Ihren großen Auftritt hatten die jungen Sendboten der Kirche im Aufenthaltsraum der geriatrischen Abteilung, wo sich Seniorinnen und Senioren bereits erwartungsvoll versammelt hatten, um gemeinsam mit den Kindern zu singen. Ebenso wie die Patientinnen und Patienten zeigten sich die anwesenden Pflegekräfte erfreut und gerührt über den Auftritt der Kinder. Nach einem Gebet und dem durch Sebastian Corpodean-Dörr erteilten Segen erhielten die Kinder den Lohn für ihre gute Tat unter anderem in Gestalt einer Spende für die Sternsinger-Kollekte; mit deren Erlös sollen in diesem Jahr Projekte für behinderte Kinder in Peru und weltweit unterstützt werden.