Vorlesen
< Liege für die Radiologie
Freitag 06. November 2020 Alter: 27 days

Mit Qualität erfolgreich

Mehrere Kliniken und Abteilungen des GZW im Coronajahr 2020 auditiert und ausgezeichnet


Das Team des Qualitätsmanagements, Mark Griffin, Jutta Engeland und Aylin Aras, gemeinsam mit Studentin Selina Vafa, die im QM des GZW ihre Bachelorarbeit schreibt (von links).

(HR) Bad Nauheim. Detaillierte Hygienevorschriften haben sich coronabedingt in der breiten Öffentlichkeit als selbstverständliche Bestandteile des alltäglichen Themenspektrums etabliert. In Krankenhäusern gehören sie seit Jahrzehnten zum Pflichtprogramm, und ihre ordnungsgemäße Umsetzung wird von Hygienebeauftragten überwacht. Diese arbeiten Hand in Hand mit den Qualitätsmanagern eines Krankenhauses und agieren wie sie eher im Hintergrund. Die Erfolge ihrer gemeinsamen Tätigkeit sind vor allem indirekt messbar: beispielsweise durch Zertifizierungen und Gütesiegel, deren Erlangung allein auf der Basis ihrer Arbeit möglich wird. In den Krankenhäusern des Gesundheitszentrums hat sich in dieser Hinsicht auch im Coronajahr 2020 einiges getan.

Qualitätsmanagement ist wichtig, um Abläufe zunächst transparent zu gestalten, sie aber außerdem im Interesse sowohl der Mitarbeiter*innen als auch der Patient*innen stetig zu verbessern. Deshalb wird das Qualitätsmanagementsystem der GZW-Krankenhäuser regelmäßig überprüft und zertifiziert, wobei die Anforderungen kontinuierlich heraufgesetzt werden. So war es auch beim diesjährigen Überwachungsaudit für das im Herbst 2019 nach dem Verfahren DIN EN ISO 9001-2015 erreichte Gütesiegel. Obwohl das Audit unter ungewohnten (und erschwerten) Corona-Bedingungen stattfinden musste, wurden alle Erfordernisse mit Bravour bewältigt.

Mit dem Beginn der ersten Pandemie-Welle im März fiel das (erfolgreiche) Überwachungsaudit des Endoprothetikzentrums Wetterau-Bad Nauheim am Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim zusammen. Unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Michael Pröbstel und Leitendem Oberarzt Dr. med. Peter Schäfer setzt das 2015 nach den EndoCert-Richtlinien erstzertifizierte Endoprothetikzentrum seinen Schwerpunkt auf die Beratung von Patient*innen, die angesichts eines irreparablen Knorpelschadens an Hüft- oder Kniegelenk das Für und Wider einer konventionellen Behandlung sowie eines operativen Eingriffs abwägen müssen. Die unfallchirurgischen Abteilungen des Hochwaldkrankenhauses sowie des Kreiskrankenhaus Schotten sind zudem als Lokale Traumazentren Teil der Versorgungsstruktur für Unfallopfer.     

Seit 2003 steht das Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim als Koordinationsklinik an der Spitze des DMP-Brustzentrums Mittelhessen, 2009 wurde das von Chefarzt Dr. Groh geleitete GZW-Brustzentrum vom unabhängigen Institut OnkoZert erstmals zertifiziert. Auch hier erfolgen zwischen den alle drei Jahre stattfindenden Re-Zertifizierungen Überwachungsaudits, in diesem Jahr im August – gemeinsam übrigens mit dem Audit für das 2015 erstzertifizierte Gynäkologische Krebszentrum.

Wenige Wochen nach der Gynäkologie stellte sich das Kompetenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie (MIC-Zentrum) der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie des Hochwaldkrankenhauses Bad Nauheim den kritischen Augen der Prüfer und wurde zum dritten Mal nach 2010 erfolgreich re-zertifiziert.

Die Geriatrie am Bürgerhospital Friedberg unterzog sich ebenfalls erfolgreich einer unabhängigen Überprüfung ihrer Qualität. Die von Chefarzt Dr. Jörn Kuntsche geleitete, 2001 eröffnete Klinik für Altersmedizin bietet älteren Menschen eine spezialisierte Behandlung an, die neben einer akut-medizinischen Versorgung zusätzlich auf Rehabilitation ausgerichtet ist. Sukzessive wurde die Klinik für Geriatrie auf 57 stationäre Betten und zuletzt um ein tagesklinisches Angebot erweitert. Seit 2018 gibt es eine geriatrische Versorgung auch am Kreiskrankenhaus Schotten.

Die GZW-Diabetes-Klinik (Chefarzt: Dr. med. Michael Eckhard), größte Spezialklinik für die Behandlung von Typ 1- und Typ 2-Diabetes sowie des Diabetischen Fußsyndroms in Hessen, hat ebenfalls ihr Audit bestanden und konnte sich zudem über mehrere Auszeichnungen freuen. So zählt sie der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen – Die Diabetes-Kliniken e.V. (BVKD) im Rahmen seiner Transparenzlisten-Aktion unter den 112 deutschen Akutkliniken 2020 zum wiederholten Mal zu den 15 Häusern, die aufgrund ihrer Standards als „Fünf-Sterne-Häuser“ bewertet sind. Von der Zeitschrift „Focus“ hat die Diabetes-Klinik mit ihrem Ärzteteam die Auszeichnungen „Top-Nationales  Krankenhaus 2021“ „Top-Regionales Krankenhaus 2021“, „Top-Fußzentrum“ und „Top-Mediziner für diabetische Polyneuropathie“ erhalten.

GZW-Geschäftsführer Dr. Dirk M. Fellermann dankte den ärztlichen und pflegerischen Teams aller frisch auditierten Abteilungen und Kliniken: „Dass Zertifizierungen und Audits inzwischen zu unserem Alltag gehören, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie alle das Ergebnis andauernder harter und guter Arbeit sind“, lobte er. Seinen besonderen Dank richtete er an das Team des Qualitätsmanagements (Mark Griffin, Jutta Engeland und Aylin Aras), das im Hintergrund sämtliche Zertifizierungs- und Qualifizierungsprozesse fleißig und kompetent begleite.