Praxis für Chirurgie und Orthopädie, Dr. med. Anne Dworschak und Dr. med. Jörg Klag

In der chirurgisch-orthopädischen Praxis Dr. Dworschak/Dr. Klag in Räumen des Kreiskrankenhauses Schotten heißen wir Sie herzlich willkommen.

Unsere Kernkompetenzen sind:

  • Klinische Untersuchung und radiologische Diagnostik in der Vorbereitung für den Einsatz von Hüft- oder Knie-Prothesen
  • Analyse von Schultererkrankungen und Klärung operativer Therapie-Optionen
  • Nachbehandlung der am Kreiskrankenhaus Schotten operierten Patienten
  • Nachbehandlung nach Erstkontakt in der Notfallambulanz des Kreiskrankenhauses Schotten:

    • Durchführung erweiterter Diagnostik
    • Planung von eventuell notwendigen operativen Maßnahmen

 

Modernste Technik

Die Operationstechnik der Knie-TEP-Implantation, die wir seit mehr als zehn Jahren erfolgreich anwenden, entspricht dem neuesten Stand der Technik. In der Abteilung für Chirurgie am Kreiskrankenhaus Schotten, mit der wir eng kooperieren, wird der Orthopilot der Firma Aesculap verwendet, um Ihr individuelles Kniegelenk infrarot-gestützt intraoperativ zu vermessen.

Neben der selbstverständlich bereits präoperativ erfolgten Röntgendiagnostik und einer entsprechenden Grundplanung können die Besonderheiten Ihres persönlichen Körpers so optimal berücksichtigt werden.

Die Operation selbst wird durch den Menschen ausgeführt. Die computergestützte Meßtechnik ermöglicht es jedoch, die Genauigkeit der Operation zu erhöhen. Der Orthopilot ist ein Computer, der den Operateur in der Entscheidungsfindung unterstützt, ihn jedoch keinesfalls ersetzt oder von der endgültigen Entscheidung entbindet. Er ist ein Hilfsinstrument.

Organisatorische Hinweise

In unserer Praxis sind wir um eine zeitnahe Terminvergabe bemüht. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir im Rahmen unserer operativen Tätigkeit immer wieder auch ungeplant aktiv werden müssen. Dies kann in Einzelfällen dazu führen, dass auch andere Kollegen des KKH außerhalb unserer direkten Vertretungsregelung (Dworschak / Klag) ihre Ansprechpartner sind.

Im Interesse aller Patienten ist eine verbindliche Voranmeldung unerlässlich. Außerdem bitten wir um das Einhalten der Termine oder eine Absage, bei unbesetztem Telefon gerne per E-Mail.