Muskelschwund (neuromuskuläre Erkrankungen)

Muskelschwund (Myodystrophie, Myoapathie; Muskelatropie) kann durch eine Vielzahl verschiedener Krankheiten verursacht werden. Meist aufgrund erblicher Ursachen sterben entweder Muskelzellen (myogener Muskelschwund) oder die sie versorgenden Nervenzellen (neurogener Muskelschwund) ab oder es wird die Übertragung von Nervenimpuls zu Muskel gestört (Myasthenia gravis). Die unterschiedlichen Krankheitsbilder werden unter dem Oberbegriff „neuromuskuläre Erkrankungen“ zusammengefasst.

Im GZW erhalten Sie hier Hilfe und Beratung:
Neurologische Praxis Bad Nauheim