Oberschenkelhalsbruch

Als Oberschenkelhalsbruch wird der hüftgelenksnahe Knochenbruch des Halses des Oberschenkelknochens bezeichnet. Sie entsteht meist durch einen Sturz auf die Seite und tritt besonders im hohen Lebensalter auf. Bedingt durch die verstärkende Wirkung der Osteoporose ist sie bei Frauen häufiger als bei Männern.

Im GZW erhalten Sie Beratung und Hilfe hier:
Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Klinik für Chirurgie Schotten