Unser Service im Hochwaldkrankenhaus

Auch bei wichtigen Verwaltungsangelegenheiten unterstützen wir Sie, wo immer wir können. So sind Ihnen die Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme gerne bei der standesamtlichen Anmeldung Ihres Kindes und sonstigen bürokratischen Angelegenheiten behilflich. Sie erhalten von uns die Formulare für die Anmeldung Ihres Kindes, die Sie ausfüllen können, bevor wir sie abholen und an das Standesamt weiterleiten.

Besuch können Sie täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr empfangen. Ab 10.00 Uhr stehen Ihnen hierfür auch der offene Patientenbereich und die Dachterrasse zur Verfügung. Selbstverständlich können in besonderen Fällen auch davon abweichende Besuchszeiten vereinbart werden.

Das „Familienzimmer” als Wahlmöglichkeit
Im Hochwaldkrankenhaus bieten wir grundsätzlich Zweibettzimmer an. Wer möchte, kann sich gegen Aufpreis für ein Einbettzimmer entscheiden. Je nach Belegsituation können Eltern von Neugeborenen unser „Familienzimmer” beziehen - d.h., dass Ihr Partner bei Ihnen übernachten kann und auch von uns verpflegt wird. Für diese Zusatzleistung berechnen wir 30,- Euro pro Tag. 

Fernsehen, Telefon 
Jedes unserer Zimmer ist mit einem Fernseher und einem Telefon ausgestattet. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Seite Fernseher, Telefon und Internet.

Getränke, Snacks, Hygieneartikel
Getränke, Snacks und Hygieneartikel erhalten Sie in den gut ausgestatteten Automaten im Foyer des Hochwaldkrankenhauses. 

Standesamtliche Anmeldung
Um die Anmeldung Ihres Kindes für Sie so einfach wie möglich zu gestalten, arbeitet die Entbindungsstation des Hochwaldkrankenhauses eng mit dem Standesamt der Stadt Bad Nauheim zusammen. Wir senden dem Standesamt für Sie kostenfrei alle benötigten Papiere zu. Sie können dann die Geburtsurkunde ganz entspannt dort abholen (Standesamt, Rathaus Bad Nauheim, Parkstr. 36-38).

Ihr letzter Tag im Hochwaldkrankenhaus
An Ihrem letzten Tag im Hochwaldkrankenhaus können Sie in aller Ruhe packen und im Aufenthaltsraum oder dem offenen Patientenbereich warten, bis Ihre Angehörigen Sie abholen. Das Kinderbett steht Ihnen so lange zur Verfügung, wie Sie es für Ihr Neugeborenes benötigen.

„Lob und Tadel”
Wenn es uns gelingt, Ihnen die Geburt Ihres Kindes in unserer Abteilung zu dem positiven Erlebnis werden zu lassen, wie Sie es sich im Hinblick auf medizinische Versorgung und auch persönliche Zuwendung gewünscht hatten, haben wir unser Ziel erreicht.
Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir gerne aus Kritik oder durch Anregungen von Ihnen lernen.