Chefarzt PD Dr. med. Ingo Schumacher

Privatdozent Dr. med. Ingo Schumacher, 1957 in Berlin geboren, absolvierte sein Medizinstudium an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald und die anschließende chirurgische Facharztausbildung an der Chirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. H. Wolff) der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Chirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. D. Lorenz) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Mit einer Arbeit über "Genetic Engineering von transplantablen Leberzelllinien zur Therapie des akuten und chronischen Leberversagens" habilitierte er 1997. Im selben Jahr erwarb er die Schwerpunktbezeichnung "Viszeralchirurgie". Seine Kenntnisse erweiterte er zwischen 1992 und 1996 an den chirurgischen Abteilungen des Columbia-Presbyterian Medical Center in New York sowie an der University of Nebraska.

Nach seiner Rückkehr an die Chirurgische Klinik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Berlin arbeitete er dort als Leiter der Abteilungen für Gastroenterologie (1996/98) sowie für Kolorektale Chirurgie (1998/99). Am Unfallkrankenhaus Berlin war Dr. Schumacher zunächst als Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (1999/2000), danach als Stellvertretender Direktor der Klinik (2000/03) tätig. Die nächsten fünf Jahre wirkte er als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Park-Krankenhaus in Leipzig. Am 1. Januar 2009 hat er die Stelle des Chefarztes der Chirurgischen Abteilung am Kreiskrankenhaus Bürgerhospital Friedberg angetreten.