Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Bad Vilbel

Aufnahme
Die Notwendigkeit für eine tagesklinische Behandlung wird in einem ambulanten Informationsgespräch abgeklärt.

Voraussetzungen für die Aufnahme sind:

  • Volljährigkeit
  • Absprachefähigkeit im Sinne einer verbindlichen Einhaltung von Terminen und getroffenen Absprachen
  • selbstständiges Aufsuchen der Tagesklinik, z.B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Motivation therapeutisch zu arbeiten (Veränderungswunsch/Leidensdruck) und ein Mindestmaß an Störungs-/Krankheitseinsicht
  • häusliche Verhältnisse, die die Versorgung am Abend und am Wochenende gewährleisten
  • Abstinenz von Alkohol und Drogen

Bestimmte Sachverhalte müssen ausgeschlossen sein:

  • schwere Aggressivität
  • akute Abhängigkeitssymptomatik
  • akute Suizidalität, d.h. Selbsttötungsabsicht

Zu Beginn kann eine Probewoche vereinbart werden, um sowohl den Patienten als auch den Mitarbeitern die Möglichkeit einer Überprüfung zu geben, ob die tagesklinische Behandlung das geeignete Therapieangebot darstellt. Das multiprofessionelle Team steht den Patienten von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.30 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr zur Verfügung.

Tagesklinik
Die Tagesklinik befindet sich am Anfang der Fußgängerzone von Bad Vilbel an der S-Bahn-Haltestelle Bad Vilbel Süd. Die Behandlung in der Tagesklinik umfasst psychotherapeutische, somatische und soziotherapeutische Elemente:

  • medizinisch-psychiatrisch und psychotherapeutische Diagnostik
  • Ergotherapie, ggf. Projektarbeit
  • Körperpsychotherapie
  • Förderung von Alltagskompetenzen
  • Einzelgespräche und Gesprächsgruppen
  • Vorbereitung und Bahnung von ambulanter Psychotherapie
  • Entspannungsverfahren einschl. Akupunktur, Aromapflege
  • Bewegungsangebote & Außenaktivitäten
  • Unterstützung bei der Klärung sozialer Angelegenheiten durch Sozialdienst
  • Psychoedukation, d.h. Vermittlung von Informationen über die Störung/Krankheit
  • Pharmakotherapie
  • Angehörigenarbeit einschließlich Familien- und Paargesprächen

Institutsambulanz
Die Psychiatrische Institutsambulanz Bad Vilbel bietet ambulante Behandlungsangebote für Menschen mit psychischen Störungen. Dabei sind insbesondere Menschen mit einem bereits längeren Verlauf einer psychischen Störung sowie Menschen mit Mehrfacherkrankungen angesprochen. Sie ergänzt das im Süden des Wetteraukreises vorhandene Angebot niedergelassener Ärzte, Psychotherapeuten und sozialpsychiatrischer Einrichtungen und erweitert das ambulante Angebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Friedberg.

Wir behandeln in der Institutsambulanz psychisch erkrankte Menschen in einem multiprofessionellen Team. Die Indikation für die Behandlung klären wir mit Ihnen in einem gemeinsamen Gespräch.

Unser Angebot
Sollten Sie Interesse an einem unserer Angebote haben, so vereinbaren Sie bitte ein Informationsgespräch. Unser multiprofessionelles Team besteht aus Ärzten für Psychiatrie und Psychotherapie, PsychologInnen, einem Sozialarbeiter, Fachkrankenpflegekräften, Gesundheits- und Krankenpflegekräften, einer Ergotherapeutin, einer Körperpsychotherapeutin und medizinischen Fachangestellten.