Zum Hauptinhalt springen

Rosenmontag geschlossen

Das Diabeteszentrum Mittelhessen, die Diabetologische Schwerpunktpraxis im Facharzt-und Servicezentrum am Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim, bleibt am Montag, 12. Februar 2024 (Rosenmontag), geschlossen.

Ab Dienstag, 13. Februar 2024, ist das Praxisteam gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da!

Diabeteszentrum Mittelhessen

Sie haben Diabetes, andere Stoffwechselerkrankungen oder hormonelle Störungen? Es besteht ein erhöhtes Risiko für eine dieser Störungen und Sie suchen eine kompetente Beratung und Begleitung zu vorbeugendem Handeln? Sie leiden bereits an Folgekomplikationen der Diabetes? Dem ganzen Menschen verpflichtet, verstehen wir uns als Ihr Partner für einen selbstbestimmten und aktiven Umgang mit Ihrer Erkrankung.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern sowie mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten, ambulanten und stationären Pflege- und Reha-Einrichtungen sowie Podologinnen, Orthopädieschuhmachermeistern und Orthopädietechnikern, Physiotherapeuten und Psychologen stimmen die Spezialisten unseres interdisziplinären Teams für jeden Patienten das individuell optimale Therapiekonzept ab. Kooperationspartner ist u.a. die GZW Diabetes-Klinik Bad Nauheim als ausgezeichnete Spezialklinik für Diabetes mellitus und dessen Komplikationen. Über die Klinikseite finden Sie unter der Rubrik "Aktuelles" auch stets aktuelle Diabetes-spezifische Pressemitteilungen, Artikel und Informationen.

Unsere Sprechzeiten:
Montag bis Freitag:              8-12 Uhr
Montag und Donnerstag:    13-15 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Privat- und Selbstzahler
Alle Kassen (Dr. I. Martin, Dr. H. Fink)

Dr. med. Michael Eckhard, Dr. med. Helga Fink, Dr. med. Isabel Martin und Team

Leistungsspektrum

Wir bieten eine spezialisierte Ergänzung zu Ihrer hausärztlichen und ggf. anderweitig fachärztlichen Betreuung, wollen diese aber keinesfalls ersetzen.

Unser Spektrum umfasst:

  • Alle Formen und Stadien des Diabetes mellitus (Typ-1, Typ-2, Sonderformen und Schwangerschaftsdiabetes)
  • Besonderheiten oder Komplikationen einer langjährigen Diabetes-Erkrankung wie:

     

    • Diabetesbedingte Fußprobleme (sog. Diabetisches Fußsyndrom)
    • Nervenstörungen
    • Durchblutungsstörungen
    • Verdauungsstörungen
    • Potenzstörungen (in Koorperation mit urologischen Partnern)
    • Nierenfunktionsstörungen (in Kooperation mit nephrologischen Partnern)
    • Unterzuckerungsprobleme (Hypoglykämien)
    • Insulinpumpentherapie verschiedener Hersteller
    • Sensortechniken verschiedener Hersteller

     

  • Weitere Stoffwechselerkrankungen und assoziierte Störungen wie:

     

    • Adipositas
    • Fettstoffwechselstörungen
    • Spezielle Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    • Bluthochdruck

Untersuchungsmethoden

  • Sorgfältige Erhebung der Krankengeschichte, körperliche Untersuchung sowie laborchemische und ggf. weitere gerätetechnische Abklärung
  • Angebot von Einzelberatungen und strukturierten Gruppenschulungen zu Diabetes, diabetesbedingten Fußproblemen, Ernährung, Bluthochdruck
  • Vermittlung strukturierter Behandlungsprogramme zur Therapie einer krankhaften Adipositas
  • Interdisziplinäre und multiprofessionelle Diagnostik und Behandlung des diabetischen Fußsyndroms in Zusammenarbeit mit kompetenten Kooperationspartnern aus Chirurgie, Radiologie, Gefäßchirurgie, Podologie, Wundmanagement, Orthopädieschuhmachermeistern und Orthopädietechnik
  • Umfassender Fußcheck inkl. Überprüfung der Durchblutung sowie einer basis-neurologischen Untersuchung
  • Ultraschall inkl. Farbduplexsonographischer Verfahren mit Geräten der modernsten Generation für

     

    • Bauch- und Unterbauchorgane
    • Schilddrüse
    • Hals- und Beingefäße*
    • Herz*

     

  • Messung der Körperzusammensetzung (Bioimpedanz)*
  • Knochendichtemessung (in Kooperation mit weiteren Partnern)
  • Schlaf-Apnoe-Screening*

Angebote für andere endokrinologische (hormonelle) Störungen*

  • Schilddrüsen- oder Nebenschilddrüsenerkrankungen
  • Störungen des Knochenstoffwechsels (Osteoporose)
  • Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse)
  • Störungen der Nebennieren oder der Geschlechtshormone
  • so genannte Polyendokrine Autoimmunsyndrome
  • Durchführung hormoneller Stimulations- oder Suppressionstests zur Abklärung spezieller endokrinologischer Störungen

*im Rahmen der Privatsprechstunde von Chefarzt Dr. Michael Eckhard bzw. für Selbstzahler

Das Diabetische Fußsyndrom

Etwa jeder dritte Diabetiker erleidet im Laufe seines Lebens Fußprobleme. Durchblutungsstörungen der Extremität und/oder vermindertes (fehlendes) Schmerzempfinden (Polyneuropathie) führen dazu, dass harmlos erscheinende kleine Wunden am Unterschenkel oder Fuß (verursacht z.B. durch drückende Schuhe) nicht abheilen. Werden diese Wunden nicht behandelt, können sich Entzündungen bis hin zu Schädigungen oder sogar bis zum Absterben des Gewebes entwickeln.

Für eine kompetente interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußsyndroms bietet das Gesundheitszentrum Wetterau gerade im Hinblick auf Durchblutungsstörungen der Beine und Füße eine engagierte und hochqualifizierte Versorgung aus einer Hand. Neben kompetenten externen Kooperationspartnern steht Ihnen mit dem Chefarzt Dr. Breithecker (GZW, Radiologie) ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von Durchblutungsstörungen gerade der Becken-, Bein- und Fußarterien zu Verfügung.

Stationäre Therapie

Soweit möglich, führen wir Diagnostik und Behandlung ambulant durch. Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, stehen Ihnen - abhängig von Ihrem individuellen Problem - in den Krankenhäusern des GZW sowie seinen kooperierenden Partnern (insbesondere Kerckhoff-Klinik, Harvey-Gefäßzentrum der Kerckhoff-Klinik, Universitätsklinik Gießen, Reha-Kliniken) hervorragende Einrichtungen zur Verfügung. Zum Verbund gehört schließlich auch die unter der ärztlichen Leitung von Chefarzt Dr. Michael Eckhard stehende GZW Diabetes-Klinik Bad Nauheim, die für alle Fragen und Problemstellungen rund um den Diabetes größte Spezialklinik in Hessen.

Chefarzt-Sprechstunde für Privatpatient:innen und Selbstzahler:innen

In der Sprechstunde für Privatpatienten und Selbstzahler beantwortet Chefarzt Dr. med. Michael Eckhard nicht nur Fragen rund um den Diabetes mellitus in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen, sondern widmet sich auch allen anderen endokrinologischen Themen. Angeboten wird beispielsweise die Abklärung von Erkrankungen der Schilddrüse durch Labor, Ultraschall und gegebenenfalls Feinnadelpunktion in Gestalt einer fachübergreifenden Beratung mit interdisziplinär abgestimmten Empfehlungen zwischen Endokrinologie, Schilddrüsen-Chirurgie und Nuklearmedizin (externe Kooperationspartner).
Termine für die Sprechstunde können Sie gerne über die Telefonnummer 06032 702-1560 vereinbaren.

Kontakt

Diabeteszentrum Mittelhessen
Chaumontplatz 1, Facharztzentrum, Treppe B, 61231 Bad Nauheim

Tel.: 06032 702-1560

Fax: 06032 702-1579
E-Mail senden